Tipps für die Behandlung von Durchfall

Beim Thema Durchfallbehandlung gibt es immer noch viele Missverständnisse und Unsicherheiten. Lesen Sie hier einige wichtige Tipps:

Tipp 1: Bei Durchfall nicht abwarten.

Viele Betroffene glauben, der Körper reagiere mit Durchfall, um schädliche Krankheitserreger auszuspülen. Ein Irrtum, denn Durchfall ist keine Abwehrreaktion, sondern ein Symptom. Das körpereigene Immunsystem bekämpft Bakterien. Diese wichtige Abwehrzentrale des Organismus sollte durch eine frühzeitige Behandlung effektiv unterstützt werden. Denn für die Bakterien, die sich im wässrigen Milieu besonders schnell fortpflanzen, verschlechtern sich durch die Einnahme von IMODIUM® die Vermehrungsbedingungen. Zudem ist die Ursache des Durchfalls nicht immer eine Infektion, sondern kann z.B. auch durch Stress ausgelöst werden. IMODIUM® hilft, den Darm wieder in Normalfunktion zu bringen – unabhängig davon, ob Bakterien beteiligt sind oder nicht. So werden Ihre Beschwerden gelindert und Sie können Ihre Alltagsaktivitäten wieder aufnehmen.

Tipp 2: Bei Kindern ist eine schnelle Durchfallbehandlung besonders wichtig.

Durchfallerkrankungen können einen erheblichen Flüssigkeits- und Elektrolytverlust für den Körper mit sich bringen. Gerade Kinder kann dieser Mangel stärker schwächen als Erwachsene. Eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr ist daher bei Kindern, die unter Durchfall leiden, besonders wichtig. Zusätzlich sollte dem Durchfall rasch Einhalt geboten werden. Die Behandlung des Durchfalls mit IMODIUM® ist für Kinder ab 12 Jahren geeignet. Für jüngere Patienten gibt es in Ihrer Apotheke fertige Elektrolytmischungen, die dem Körper die übermäßig ausgeschiedenen Elektrolyte wieder zuführen. Sollten sich die Beschwerden nicht verbessern, sollte ärztlicher Rat hinzugezogen werden. Informieren Sie sich hier genauer zu Durchfall bei Kindern.

Tipp 3: Keine Angst vor Verstopfung.

Manche Leute glauben, dass Durchfallmittel wie IMODIUM® den Stuhlgang unterbinden. Richtig ist, dass sie lediglich dafür sorgen, dass sich die übermäßige Darmtätigkeit reguliert, ohne die normale Darmaktivität zu stören. Beachten Sie jedoch: Wenn der Darm komplett entleert ist, dauert es bis zu zwei Tage, bis er sich wieder füllt. Keinesfalls ein Grund zur Sorge: Diese Zeitspanne bedeutet nicht, dass eine Verstopfung vorliegt.

Tipp 4: Durchfall kann ansteckend sein.

RICHTIG IST: Wenn als Ursache des Durchfalls eine Infektion mit Bakterien oder Viren, wie etwa bei Gastroenteritis vorliegt, kann der Durchfall ansteckend sein. Bei Kontakt mit erkrankten Personen, verunreinigten Oberflächen, Gegenständen oder Lebensmitteln können Infektionen übertragen werden.

Welches IMODIUM® ist das Richtige für mich?